Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Heizungen2019-02-13T23:32:26+00:00

Fußbodenheizungen, Heizkörper und andere Heizungen in Deutschland

Fordern Sie Ihr Angebot vom professionellen Heizungsinstallateur für Ihre neue Fußbodenheizung und moderne Heizkörper an

Modernste Technik für Ihr Wohlfühl-Wohnklima

Wenn Sie den Einbau einer Fußbodenheizung oder die Modernisierung Ihrer Heizungsanlage mit modernen Niedrigenergie-Heizkörpern wünschen, dann ist die Bossmann GmbH in Deutschland Ihr Ansprechpartner. Durch moderne Heizungsanlagen können Sie Heizkosten senken und bare Münze sparen. Der Einsatz von smarten Thermostaten bietet hierbei weitere Einsparmöglichkeiten und wird, wie viele andere Maßnahmen, staatlich bezuschusst, wenn Sie den energetischen Wert Ihrer Immobilie verbessern.

Fördergelder der KfW Bank beantragen und so Sanierungskosten optimieren

Mit Fördermitteln der KfW Bank können Sie die Kosten, die Ihre Sanierungsmaßnahmen verursachen, enorm reduzieren, weil Sie den energetischen Wert Ihrer Immobilie verbessern. Diese energetische Sanierung wird durch die KfW Bank mit Zuschüssen und zinsgünstigen Krediten für Sie erschwinglich und ermöglicht Ihnen so den Einbau von neuen Heizkörpern oder Fußbodenheizungen durch unser erfahrenes Handwerkerteam. Durch den Einbau von Thermostaten erschließen Sie sich noch weitere Einsparpotenziale.

Für den Antrag auf Fördermittel der KfW Bank benötigen Sie ein Gutachten von einem unabhängigen Energiegutachter. Wir stellen Ihnen gerne eine Liste der unabhängigen Energiegutachter in Ihrer Region deutschlandweit zur Verfügung und unterstützen Sie auch beim anschließenden Ausfüllen der Förderanträge.

Niedrige Heizkosten durch modernste Heizkörper

Die sperrigen, altbackenen, weißen Rippenheizungen sind ein Zeichen vergangener Zeiten – und sind heutzutage modernen Niedrigenergie-Heizkörpern gewichen. Diese sind nicht nur, was die Optik angeht, viel ansprechender, sondern tragen auch noch zu einer Senkung der Heizkosten bei. Bei den modernen Heizkörpern reicht ein Aufheizen des Wassers auf 55°C aus, um spürbar die Raumtemperatur zu erhöhen – alte Heizkörper mussten das Wasser noch bis auf 90°C aufheizen. So sparen Sie schon viele Heizkosten ein.

Die modernen Heizkörper wirbeln zeitgleich aber auch noch viel weniger Staub auf und sind so nicht nur optisch eine Erfrischung, sondern erlauben auch Allergikern und Asthmatikern aufzuatmen. Dadurch, dass die neuen Heizkörper weniger Platz einnehmen, haben Sie auch noch einmal deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Räume.

Wenn Sie sich fragen, welche Heizkörper für Ihre Wohn- und Geschäftsräume in Frage kommen, dann fragen Sie doch einfach uns: wir beraten Sie gerne.

Hochmodern, hocheffizient, unsichtbar: die Fußbodenheizung

Das Maximum an Luxus und Freiheit erhalten Sie natürlich, wenn Sie auf die Fußbodenheizung setzen. Sie können alle Wände frei gestalten und Ihren Möbelträumen freien Lauf lassen. Auch energetisch sind Fußbodenheizungen auf dem neuesten Stand der Technik und erlauben häufig eine große Heizkostenersparnis.

Für den Einbau einer Fußbodenheizung gibt es verschiedene Möglichkeiten: es kann beispielsweise ein Hohlfußboden in Trockenbauweise errichtet werden, in dem die Fußbodenheizung installiert wird. Alternativ können auch Gänge in den Estrich eingefräst werden. Bei der Wahl des anschließenden Bodenbelages haben Sie die freie Wahl zwischen Parkett, Laminat, keramischen Fliesen und vielen weiteren Möglichkeiten. Für eine optimale Weitergabe der Wärme empfehlen wir keramische Fliesen, da Sie durch Ihre Wärmeleitfähigkeit die Effizienz der Fußbodenheizung steigern.

Deutschlandweit erhalten Sie bei Bossmann aber nicht nur alle Leistungen rund um den Einbau einer Fußbodenheizung. Wir beraten Sie auch für die Beantragung von Fördermitteln der KfW Bank, sodass Sie nicht nur langfristig Heizkosten sparen, sondern auch endlich Ihre Räume freier gestalten und tief durchatmen können. All das gibt es kostengünstig durch zinsgünstige Kredite und staatliche Zuschüsse von der KfW Bank.

Thermostate für maximale Energieeinsparungen

Durch moderne Thermostate können Sie beispielsweise automatisch, per Zeitschaltuhr, die Raumtemperatur auf maximal 17°C begrenzen und so weitere Heizkosten sparen. Vor allem, wenn Sie schlafen oder außer Haus sind, benötigen Sie keine große Heizleistung in Ihren Wohnräumen.

Bei einem geregelten Tagesablauf können Sie die Thermostate automatisiert so einstellen, dass diese nach Ihrem Verlassen der Wohnung die Temperatur runter regulieren, und vor Ihrer Heimkehr die Wohnung wieder aufheizen. Wenn Sie die volle Kontrolle haben möchten, können Sie auch smarte Thermostate verbauen lassen, die Ihnen auch die Steuerung via App ermöglichen.

Häufig zahlen sich diese Einsparungen bereits nach 5 Jahren Nutzung aus – ab dann sparen Sie jeden Tag Geld, da sich die Investitionskosten schon rentiert haben.

Moderne vs. alte Heiztechnologien: Flüssiggas, Brennwerttechnologie, Ölheizung oder Gasheizung

Die optimale Heiztechnologie für Ihre Immobilie hängt von vielen Faktoren ab. Je nachdem, wie das Alter Ihrer Immobilie und die Anschlusssituation an das örtliche (Gas-)Verteilnetz sind, können Sie auf verschiedene Technologien zurückgreifen. Moderne Technologien wie Flüssiggas oder Brennwerttechnologie erlauben große Heizkostenersparnisse, sind aber nicht immer ohne weiteres verwendbar.

Welche Option für Ihre Immobilie die größte Ersparnis ermöglicht, das klären wir gerne mit Ihnen in einem Beratungsgespräch. Nach einem unverbindlichen Kostenvoranschlag vertrauen wir Ihnen dann einen Bauleiter an, der während der Sanierungsarbeiten für all Ihre Fragen zu Verfügung steht und die Sanierungsmaßnahmen federführend koordiniert. Durch die Koordinierung durch den Bauleiter erhalten Sie in Windeseile und fachmännisch sorgfältig Ihre neue Heizungsanlage und auch die Entsorgung jeglichen Bauschuttes erledigen wir nach allen gesetzlichen Auflagen absolut umweltgerecht.

Energieeinsparverordnung (EnEV) beachten – für uns eine Selbstverständlichkeit

Einige Eigentümer sind sich nicht ganz geläufig, welche Sanierungsmaßnahmen bei Heizungsanlagen verpflichtend sind. Laut EnEV müssen Immobilien, die eine Heizungsanlage von vor 1978 aufweisen, zwangsweise erneuert werden. Die einzige Ausnahme ist, wenn Sie die Immobilie im Jahr 2002 oder davor erworben haben, und sie seitdem in Ihrem Besitz ist. Selbst wenn eine Sanierung der Heizungsanlage für Sie nicht verpflichtend ist, so kann Sie immer noch zu einer Senkung der Heizkosten, einer Wertsteigerung der Immobilie und einer Verbesserung des Wohnklimas beitragen. Entscheiden Sie sich also für die Sanierung Ihrer Heizungsanlage – bei Fragen beraten wir Sie gerne.

Sie wollen für Ihre Heizungsanlage eine Modernisierung oder Sanierung?

Rufen Sie uns direkt an: 0800 72 44 73 74 oder nutzen Sie unser Kontaktformular für Ihre Anfragen und Terminvereinbarungen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage zu Sanierung und Modernisierung der Heizungsanlage in ganz Deutschland.